Natürliche Haushaltsreinigung mit einfachen Hausmitteln und ätherischen Ölen

Natürliche Haushaltsreinigung

Natürliche Haushaltsreinigung mit einfachen Hausmitteln und ätherischen Ölen

Gleich mal vorweg – ich bin absolut kein Fan vom großen Putzen, aber genau aus diesem Grund sind mir einfache und schnelle Lösungen wichtig. Das Ganze sollte aber auch möglichst natürlich, umweltfreundlich und auch leistbar sein. Wie bzw. mit was das funktioniert und wie Putzen sogar ein bisschen mehr Spaß machen kann, dass möchte ich euch in diesem Blogartikel verraten.

Kurz & Knackig

Das erwartet dich in diesem Blogartikel

Einfache, schnelle, aber trotzdem umweltfreundliche und natürliche Lösungen für die Haushaltreinigung liegen mir am Herzen.

Deshalb mein Tipp – Detox your Home = Verbannung von möglichst vielen synthetischen und möglicherweise giftigen Stoffen aus unserem Zuhause.

Was meine Alternativen sind und warum und wofür ich welches einfache Hausmittel und welches ätherische Öl einsetze, das erfährst du in diesem Blogartikel!

Warum natürliche Haushaltreinigung

Auf natürliche Lösungen im Haushalt zurückzugreifen zahlt sich nicht nur der Umwelt zuliebe aus, sondern hat auch einen großen und positiven Effekt für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aller im Haus lebenden. Vor allem bei Kindern oder Haustieren, welche sich viel am Boden bewegen zahlt es sich aus darauf zu achten welchen Mitteln sie ständig ausgesetzt sind.

Aber auch auf unsere Haut, auf unser Immunsystem und sogar auf unser mentales Befinden können die oft bedenklichen und synthetischen Inhaltsstoffe in diversen Putzmitteln einen negativen Einfluss haben. Deshalb zahlt es sich immer aus einmal zu hinterfragen – was wir wirklich in unserem Putzschrank brauchen. Vor allem, weil eine natürliche und umweltfreundliche Lösung auch einige andere Vorteile mit sich bringt.

natürliche Haushaltsreinigung, DIY WC Tabs

Natürliche und umweltfreundliche Lösung für den Haushalt

Meine natürliche und umweltfreundliche Lösung für die Haushaltsreinigung ist seit vielen Jahren die Kombination aus einfachen Hausmitteln und ätherischen Ölen. Das gelingt mit DER ALTERNATIVE FÜR DEN HAUSHALT nämlich DIY – Do it yourself.

Warum selber machen?

  • Gesünder
    wenn du einfache Hausmittel und qualitativ hochwertige ätherische Öle für deinen Haushalt verwendest kannst du sehr viele synthetische und möglicherweise giftige Stoffe aus deinem Haushalt verbannen. Du bist deutlich weniger Belastungen im Alltag ausgesetzt und meist sind selbstgemachte Reinigungsmittel viel weniger aggressiv, das heißt aber nicht weniger kraftvoll 😉

  • Spaß
    vor allem, wenn du ein Fan von Selbstgemachtem bist, wird dir das Herstellen von DIYs auf jeden Fall Spaß bereiten. Aber nicht nur das, durch den Einsatz von bestimmten und wichtig 100% natürlichen ätherischen Ölen passiert oft noch etwas – deine Stimmung wird sich verbessern und so kann das Putzen sogar mal Spaß machen

  • Spart oft sehr viel Geld
    viele der einfachen Hausmittel hat man oft sowieso zuhause und selbst wenn nicht sind sie in der Anschaffung und vor allem in größeren Gebinden im vergleich zu fertigen Produkten sehr kosten günstig.

    Wichtig, spare aber nicht bei der Qualität, denn sonst holst du dir erst recht wieder zahlreiche synthetische Dinge nachhause. Vor allem bei der Auswahl der ätherischen Öle achte darauf 100% natürliche ätherische Öle zu verwenden und informiere dich über die Hintergründe der Firma, wie Testverfahren, Herkunft und vieles mehr, denn die Angaben auf der Flasche selbst sind oft irreführender als informativ. Ich habe mich aufgrund der Qualität und dem zusätzlichen sozialen Einfluss, welcher auf beiden Seiten der Flasche passiert, bewusst für die Firma doTERRA entschieden.

    Falls du dir gerade denkst – „Gut, aber was hat das dann mit sparen zu tun, die Fläschchen sind ja nicht günstig.“ Da hast du vollkommen recht, aber wenn man bedenkt, dass man nur wenige Tropfen benötigt und wie viele Tropfen in einer Flasche enthalten sind. Dann kommt man pro Anwendung oder auch pro Rezept, also für einen kompletten Reiniger oft nur auf ein paar Cent oder je nach Öl mal auf wenige Euro. Dies ist selbst in Kombination mit einfachen Hausmitteln jedoch weit günstiger, als herkömmliche Putzmittel.

  • Alternativen mit Hausmitteln sind umweltfreundlich
    Einfache Hausmittel sind nicht nur für uns besser verträglich, sondern sind auch biologisch abbaubar, was unsere Umwelt deutlich schont.

  • Man weiß was enthalten ist
    Nachdem du selbst entscheiden kannst, was du für Zutaten verwendest, gibt es dir auch die Möglichkeit Inhaltstoffe zu meiden, welche dir aufgrund von diversen Themen wie zum Beispiel sensibler Haut, Allergien oder Unverträglichkeiten nicht gut tun.

  • Einfach und schnell
    Klar gibt es auch aufwendige Rezepte und Ideen. Aber die meisten Reiniger sind vor allem in Form von Spray´s sehr schnell gezauber. Ich selbst bin – wie bereits erwähnt – ein großer Fan von schnell und einfach, deshalb werden bei mir Rezepte so lange verfeinert bis sie einfach und schnell reproduzierbar sind.

Einfache Hausmittel als natürliche Lösung für die Haushaltsreinigung

6 HAUSMITTELN die meiner Meinung nach in keinem Haushalt fehlen dürfen. Sie ermöglichen uns den Haushalt kostengünstig, umweltfreundlicher und auch gesünder zu führen.

Die folgenden Hausmittel sind nicht nur kostengünstig und umweltfreundlich, sondern auch richtige Allrounder und werden bereits seit vielen Jahren erfolgreich zur Reinigung eingesetzt. Bereits die Ägypter haben Natron und Soda gemeinsam mit Salz für die Reinigung bei der Mumifizierung verwendet.

natürliche Haushaltreinigung mit einfachen Hausmitteln

Natron – Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3)

Ist ein feines weißes Pulver, basisch, sanft, aber sehr effektiv. Oft ist es bekannt unter den Namen Speisenatron, Kaisernatron, Backsoda oder Backnatron. Natron ist auch im Backpulver enthalten, aber es ist nicht das Gleiche, denn Backpulver enthält noch andere Inhaltsstoffe, wie eine Stärke (zB. Maisstärke) und oft eine Säure (zB. Säuerungsmittel oder Weinsteinsäure). Deshalb funktionieren manche Rezepte auch mit Backpulver, aber ich würde dir eher davon abraten, da es deutlich teurer ist und oft weniger effektiv.

Wichtig nicht zu verwechseln mit Soda (Natriumcarbonat, auch reine Soda oder Waschsoda genannt). Natron und Soda sind beides von der Kohlensäure abgeleitet Salze, welche man aber nicht verwechseln sollte, da Soda viel intensiver bzw. sogar aggressiver ist und man so etwas vorsichtiger damit umgehen sollte. So wie man Natron keinesfalls mit Natronlauge oder Ätznatron (Natriumhydroxid), welches zur Seifenherstellung zum Beispiel verwendet wird verwechseln sollte.

Natron verwende ich für die allgemeine Reinigung, zum Gerüche neutralisieren, speziell zur Reinigung in der Küche (da es ein guter Fettlöser ist) oder bei der Reinigung von Rost oder Verschmutzungen auf Metallen, beim Wäschewaschen, als Art Wasserenthärter, bis hin zur Toilettenreinigung. Auch im Badezimmer oder für die Reinigung von Fugen ist es aufgrund seiner kalklösenden Eigenschaften ein toller Begleiter. Es landet bei uns in den diversesten Rezepten im Haushalt, aber auch für DIYs zur Körperpflege vor allem für selbstgemachtes Badezubehör ist es sehr gut geeignet.

Tipp:

Kaufe Natron in größeren Gebinden, den die üblichen kleinen Säckchen sind meist teurer und auch grob körniger.

Soda – Natriumcarbonat (Na2CO3)

Ist wie Natron ein feines weißes Pulver. Soda ist ebenfalls basisch, aber reagiert stärker und ist deshalb vorsichtiger anzuwenden (Haut, Schleimhäute bzw. Atemwege). Bei der Lösung in Wasser ist es weit basischer als eine Natronlösung.

Oft ist es bekannt unter den Namen reine Soda, Waschsoda oder auch Kristallsoda. Wobei reine Soda intensiver als Kristallsoda ist bzw. stärkere Reaktion hervorrufen kann, da reine Soda ganz vereinfacht gesagt kein Wasser enthält. Kristallsoda entsteht, wenn Wassermoleküle aus der Luft aufgenommen werden (bis zu 10 Wassermoleküle pro Natriumcarbonat Molekül).

Aufgrund der wasseranziehenden Wirkung von Soda ist deshalb auch eine trockene und luftdichte Lagerung wichtig.

Ich verwende Soda vor allem bei extremeren Verschmutzungen, Maschinen- und Abflussreinigung oder bei hartnäckigen Teeflecken.

Tipp:

Achte drauf, dass es bei der Anwendung nicht staubt, um deine Atemwege und Schleimhäute nicht zu beleidigen.

Bei weniger intensiveren Verschmutzungen greife auf Natron oder auch Kristallsoda (staubt kaum bis garnicht) zurück.

Essig

Jeder günstige Essig wirkt beim Putzen oft Wunder. Handelsüblicher Essig ist nichts anderes als Essigsäure mit Wasser verdünnt (meist 5%).

Aufgrund seines hohen Säuregehaltes reinigt Essig sehr kraftvoll und in der richtigen Kombination mit Wasser aber auch schonend. Von einer puren Anwendung rate ich trotzdem eher ab und vor allem bei empfindlichen Materialen wie Silikon oder Gummidichtungen solltest du vorsichtig sein und bei Naturstein und Marmor würde ich ihn lieber meiden.

Ich verwende Essig zum Herstellen von DIY-Reinigungsmitteln, Putzsprays, zum Gerüche neutralisieren, zum Entfernen von Kalkrändern und zum Entkalken von Maschinen wirklich sehr gerne.

Tipp:

Falls ihr den Geruch nicht mögt – hilft euch die Kombination mit natürlichen ätherischen Ölen garantiert.

Alkohol

Alkohol ist eine Art natürliches Konservierungsmittel, deshalb und weil er an der Luft schnell und ohne Rückstände verdunstet ist er ideal zur Herstellung von DIY-Sprays.

Er ist biologisch abbaubar und die starken reinigenden und entfettenden Eigenschaften sind im Haushalt oft eine große Hilfe.

Ich verwende hochprozentigen Alkohol (ca.32-80%), wie zum Beispiel Wodka oder Korn sehr gerne zur Herstellung von jeglichen DIY-Sprays, für DIY-Klarspüler, im DIY-Glasreiniger, zur Badezimmerreinigungen oder für die Herstellung von natürlichen Parfums.

Tipp:

Kein destilliertes Wasser zuhause, gib einfach einen Schuss Alkohol zu deinem DIY-Spray, das verlängert die Haltbarkeit des normalen Leitungswassers deutlich.

Zitronensäure

Ist grundsätzlich eine natürlich vorkommende Substanz und wurde früher direkt aus Zitrusfrüchten gewonnen, heute wird sie oft biotechnisch hergestellt.

Zitronensäure ist biologisch gut abbaubar und eine geruchsneutrale Alternative zum Essig, sowie zum Alkohol, weil sie wie ein natürliches Konservierungsmittel wirkt.

Ich verwende sie aufgrund der reinigenden und entkalkenden Eigenschaften wirklich gerne in den diversen DIY-Rezepten für den Haushalt, aber auch für DIY-Badezusätze.

Tipp:

Befindet sich in zahlreichen Lebensmitteln als natürliches Konservierungsmittel, aber achte darauf nicht zu viel innerlich einzunehmen, da sie einerseits den Zahnschmelz angreift und andererseits den Körper übersäuern kann.

Kernseife

Der Klassiker unter den Seifen. Reine Kernseife ist parfümfrei und ohne Farb- oder Konservierungsstoffe. Sie wird aus Wasser und Natriumhydroxid und tierischen oder pflanzlichen Fetten hergestellt, sowie beim Sieden Kochsalz ergänzt wird, damit sich an der Oberfläche eine „kernige“ Schicht absetzt und woher auch der Name stammt. Willst du mehr über Kernseife wissen – schau mal hier.

Auch wenn der Trend immer mehr zu den pflanzlichen Fetten geht, achte ich besonders darauf auf pflanzliche Kernseife zurückzugreifen.

Ich verwende sie aufgrund ihrer sehr guten fettlösenden Eigenschaften für einige Rezepte, zur Oberflächenreinigung, Fleckenentfernung, aber auch gerne mal „pur“ im Haushalt. Auch für DIYs zur Körperpflege ist Kernseife toll, da sie eine gute Basis auch für empfindliche und unreine Haut bietet. Basis deshalb, weil sie zwar „pur“ auf der Haut verwendet, dieser Feuchtigkeit entziehen kann, aber so die Möglichkeit bietet genau die pflegenden Zutaten zu ergänzen, welche unser Körper gerade oder speziell braucht.

Tipp:

Für viele Rezepte muss man Kernseife raspeln und das kostet etwas mehr Zeit 😉.

Deshalb mein Tipp, wenn es schneller gehen soll – dōTERRA bietet uns auch fertige umweltfreundliche Reinigungsmöglichkeiten wie die OnGuard™ Handseife und das OnGuard™ Reinigungskonzentrat, welche sich schnell und einfach in diverse Rezepte integrieren lassen.

Ätherische Öle als Lösung für die natürliche Haushaltsreinigung

Ätherische Öle bieten uns nicht nur die Möglichkeit synthetische Duftstoffe mit natürlichen Aromen zu ersetzen. Sie bietet uns aufgrund ihrer natürlichen chemischen Zusammensetzung auch besondere reinigende Eigenschaften, sowohl für die Oberflächenreinigung als auch für die Luftreinigung.

Als Zugabe haben wir auch noch die Möglichkeit gezielt unsere Stimmung und unser emotionales Befinden zu unterstützen.

Wichtig – Um synthetische Duftstoffe wirklich aus deinem Haushalt zu entfernen ist es wichtig auf die Qualität von den ätherischen Ölen zu achten.

8 ÄTHERISCHE ÖLE, welche ich in der Haushaltreinigung nicht mehr missen möchte:

Zitrone – doTERRA Lemon

Ein Klassiker für den Haushalt. Lemon zeichnet sich durch seine erfrischende, belebende und reinigende Wirkung aus. Das zitronige und frische Aroma zaubert nicht nur ein herrliches Aroma in den Raum und hilft bei der Reinigung, sondern schafft auch eine klare und stimmungsaufhellende Atmosphäre.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA Lemon im Haushalt:

  • Staubwischen (DIY-Putzspray)
  • Entfernen von Kleberesten, Farbflecken, Etikettenresten, Kaugummi uvm.
  • Lufterfrischung und Luftreinigung – sehr gerne in Kombination mit Nadeldüften (im Diffuser, DIY-Raumspray, DIY-WC-Spray)
  • DIY-Klarspüler
  • Maschinenreinigung und zum Geräte entkalken (gemeinsam mit Natron, Zitronensäure oder Soda)
  • Neutralisieren von Gerüchen (im Diffuser, gemeinsam mit Natron in der Küche, DIY-Spray)
  • Einweichen von Pinseln (Nitro adé)
  • Echtholzpolitur
  • DIY-Badreiniger
  • DIY-Glasreiniger
  • DIY-WC-Tabs

Tipp:

Je nach Öl ergeben sich zwar immer etwas andere Eigenschaften und Erfahrungen, aber als Alternative und für die Abwechslung kannst du auch auf andere Zitrusöle zurückgreifen. Denn alle Zitrusöle bieten uns sowohl reinigende als auch stimmungsaufhellende Eigenschaften.

Speziell zum Entfernen von Kleberesten bzw. mehr Power empfehle ich dir hier bei Lemon oder Lime zu bleiben 😉

doTERRA On Guard™

Der zweite Klassiker unter den Ölen für den Haushalt. doTERRA On Guard™ die schützende Mischung ist eine kraftvolle Mischung aus den ätherischen Ölen Zimt, Nelke, Rosmarin, Wild Orange und Eukalyptus. Es bietet auf der einen Seite zahlreiche Antioxidantien und auf der anderen Seite zahlreiche reinigende Eigenschaften für eine top hygienische Haushaltsreinigung.

Diese Kombination an ätherischen Ölen erinnert viele Menschen aufgrund des Aromas von Nelke, Zimt und Orange oft an Weihnachten und zaubert so nicht nur einen herrlichen frischen und sauberen Duft ins Wohnzimmer, sondern schafft gleichzeitig eine richtige Wohlfühl-Atmosphäre nach der Haushaltreinigung.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA OnGuard™ im Haushalt:

  • Staubwischen (DIY-Putzspray)
  • Neutralisieren von Gerüchen (im Diffuser, gemeinsam mit Natron in der Küche, DIY-Spray)
  • Lufterfrischung und Luftreinigung (im Diffuser, DIY-Raumspray)
  • DIY-Badezimmerreiniger
  • Bodenreinigung (Aufwaschen)
  • Maschinenreinigung (gemeinsam mit Natron oder Soda)

Tipp:

Aufgrund der Vielzahl der reinigenden Eigenschaften und Vorteile von OnGuard™ bietet dōTERRA auch zahlreiche fertige Produkte mit dieser Mischung für eine umweltfreundliche und natürliche Haushaltsreinigung an. Falls du also kein großer Fan von Selbermachen bist oder deine DIYs mit tollen Produkten vereinfachen willst, kann ich dir das OnGuard™ Reinigungskonzentrat und die OnGuard™ Handseife sehr empfehlen.

Teebaum – doTERRA TeaTree

Ein eher mildes und gut verträgliches, jedoch auch sehr kraftvolles ätherisches Öl. Oft bekannt für seine umfangreiche positive Wirkung auf unsere Haut. Genauso wie es bei der täglichen Hautreinigung ein wunderbarer Begleiter ist, bietet es auch im Haushalt reinigende und erfrischende Eigenschaften. Sowohl im Badezimmer, um jeglichen Schwammerln den Kampf anzusagen, als auch zur Lufterfrischung und Befreiung von unangenehmen Gerüchen.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA TeaTree im Haushalt:

  • Lufterfrischung und Luftreinigung (im Diffuser)
  • DIY-Badezimmerspray (speziell für den Duschbereich)
  • Bodenreinigung (Aufwaschen)
  • DIY-WC-Tabs
  • DIY-WC-Ente
  • Maschinenreinigung (gemeinsam mit Natron oder Soda)

Tipp:

Falls dir TeaTree vom Aroma nicht zusagt, versuche es mal mit LemonEukalyptus als Alternative.

Oregano – doTERRA Oregano

Ein sogenanntes „heißes“ Öl, weil es auf der Haut sehr intensiv wirken kann und deshalb auch immer nur gut verdünnt mit einem Trägeröl (Fettöl) aufgetragen werden darf. Genauso kraftvoll ist Oregano wenn es um die reinigenden Eigenschaften geht. Vor allem dort wo intensivere Reinigung benötigt wird, wie bei der Reinigung vom Abfluss oder am WC darf Oregano bei mir nicht mehr fehlen.
Meine liebsten Anwendungen von doTERRA Oregano im Haushalt:

  • DIY-Badezimmerspray (speziell für den Duschbereich)
  • DIY-WC-Tabs
  • DIY-WC-Ente
  • Abflussreinigung (mit Soda und Essig)

Tipp:

Falls dir Oregano vom Aroma nicht zusagt, sind Thymian oder auch Clove (Nelke) eine tolle Alternativen zu Oregano.

Lavendel – doTERRA Lavender

Lavendel bietet ebenfalls natürliche reinigende Eigenschaften, aber vor allem schätze ich ihn für sein sowohl blumiges als auch entspannendes Aroma, das er den DIY-Reinigern verleiht. Ebenfalls unterstützt er im Haushalt sehr gut, wenn es um lästige Tierchen geht.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA Lavendel im Haushalt:

  • Staubwischen (DIY-Putzspray)
  • Lufterfrischung und Luftreinigung – sehr gerne in Kombination mit Zitrusdüften (im Diffuser, DIY-Raumspray, DIY-WC-Spray)
  • Wäsche waschen
  • Duftender Kleiderschrank (Duftsteine, Duftsäckchen)
  • DIY-WC-Tabs

Tipp:

Falls dir Lavendel vom Aroma nicht zusagt, wäre Geranie ist eine
gute Alternative.

doTERRA Purify™

Die reinigende Mischung von doTERRA ist eine Kombination aus ätherischen Ölen, von welchen ich hier auch schon einige einzeln erwähnt habe. Sie enthält Zitrone, Limette, Sibirische Tanne, Zitronella, Teebaum und Korianderkraut.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA Purify™ im Haushalt:

  • Wäsche waschen
  • Neutralisieren von Gerüchen (gemeinsam mit Natron in der Küche, Sportschuhe, DIY-Spray)
  • Maschinenreinigung (gemeinsam mit Natron oder Soda)
  • DIY-WC-Tabs
  • Abflussreinigung (mit Soda und Essig)

Tipp:

Wenn sich ein Insekt mal im Haushalt oder auch Outdoor verirrt hat, kannst du es wunderbar nutzen, um die Hautstelle zu beruhigen und Linderung zu fördern

Pfefferminz – doTERRA Peppermint

Pfefferminz hat ein wunderbar erfrischendes und klärendes Aroma. Es eignet sich im Haushalt somit nicht nur zum Einsatz in diversen Rezepten zur Lufterfrischung und Reinigung, sondern kann uns vor allem in Kombination mit einem Zitrusöl, wie WildOrange oder Lemon den manchmal notwendigen Motivationsschub für die Haushaltsreinigung geben.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA Purify™ im Haushalt:

  • Wäsche waschen
  • Staubwischen (DIY-Putzspray)
  • Lufterfrischung und Luftreinigung – sehr gerne in Kombination mit Zitrusdüften (im Diffuser, DIY-Raumspray, DIY-WC-Spray)

Tipp:

Sollte dir Peppermint vom Aroma zu kräftig sein, versuche mal Spearmint oder auch die Mischung Supermint, aber auch Eukalyptus ist eine gute Alternative. Wichtig – Vorsicht mit stark Menthol haltigen Ölen in einem Haushalt mit Baby.

Greife hier für deine natürliche Haushaltsreinigung lieber zu milderen Alternativen – wie bereits genannte Öle (TeaTree, Zitrusöle, Lavendel oder auch zu der Mischung AirX).

doTERRA abōde™

Die erfrischende Mischung beinhaltet kräftige Kombination der
ätherischen Öle Limette, Litsea, Cassia, Zitroneneukalyptus, Teebaum, Lebensbaum (Arborvitae), Kochii Eucalyptus, Korianderblatt (Cilantro), Lavandin und Zitronenmyrte. Die natürlichen Inhaltstoffe dieser ätherischen Öle wie Limonen, Geranial, Neral und 1,8-Cineol bietet beste Voraussetzungen sowohl zur natürlichen Luftreinigung als auch für einen sauberen Haushalt.

Meine liebsten Anwendungen von doTERRA abōde™ im Haushalt:

  • Staubwischen (DIY-Putzspray)
  • Lufterfrischung und Luftreinigung – sehr gerne in Kombination mit Zitrusdüften (im Diffuser, DIY-Raumspray, DIY-WC-Spray)
  • Wäsche waschen
  • Bodenreinigung (Aufwaschen)
  • Duftender Kleiderschrank (Duftsteine, Duftsäckchen)
  • Neutralisieren von Gerüchen (Kleidung, Sportschuhe, Auto)

Natürliche Haushaltsreinigung kann so einfach sein

Nun hast du einiges an Wissen und Tipps mitbekommen, welche einfachen Hausmittel und ätherischen Öle ich gerne für eine natürliche, kostengünstige und umweltfreundlichere Reinigung im Haushalt verwende.

Möchtest du mehr Anwendungstipps zu ätherischen Ölen im Haushalt oder möchtest du erfahren wie du sie für dein allgemeines Wohlbefinden einsetzen kannst? Ich freu mich dich zu begleiten!

Hinweise:
Die hier beschriebenen Produkte und Tipps sind nicht zur Diagnose oder Behandlung von Krankheiten bestimmt. Sie ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Bei Krankheiten, Schwangerschaft oder Stillzeit sollten Sie vor der Anwendung einen Arzt konsultieren. Einige der oben genannten Öle könnten die Haut lichtempfindlicher machen, deshalb ist es ratsam nach dem Auftragen direktes Sonnenlicht bzw. UV-Strahlen zu meiden.

Dein Wohlbefinden meine Vision | Jennifer Mika-Pohn

Jennifer Mika-Pohn

Schön, dass du hier bist. In meinen Block möchte ich dich inspirieren, wie du ätherische Öle und Produkte von dōTERRA einfach in deinen Alltag integieren kannst, um täglich etwas für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit zu tun.

Es warten viele DIYs, Rezeptideen und Tipps auf dich!

Teile meine Blogartikel auf